körperarbeit

Die Verbindungen zwischen Körper und Geist spiegeln sich in unserem Handeln und Erleben wider und beeinflussen den Umgang mit dem Instrument. Lerne sie kennen. Wenn du deinen Körper in Bewegung verstehst, können negative Emotionen und körperliche Beschwerden ihren Griff lockern.

Ich begleite diverse Formate, den eigenen Körper zu erforschen und zu erfahren. Sie alle können einzeln oder als sinnvolle Ergänzung zueinander erlernt und geübt werden.
In den Einzelcoachings erforschen wir gemeinsam deine Muster von Bewegung und Körpererleben und suchen Wege, deinen Bedürfnissen nachzukommen. 

An den Übungsabenden kannst du die Anatomiekenntnisse weiter vertiefen und Neues erkunden. Gruppen bergen überraschende Möglichkeiten und eine ganz andere Dynamik als die Einzelarbeit. Sie bringen äussere Prozesse in die innere Wahrnehmung und erweitern das Übungsfeld. Können wir im Aussen agieren und dennoch mit der Wahrnehmung bei uns bleiben?

Während der mehrtägigen Seminare hast du die Gelegenheit, dich in einzelnen physiologischen Themen, anatomischen Strukturen und deren Erfahrung durch Bewegung und Wahrnehmung zu vertiefen.

Bei Ensembles und Orchestern entsteht ein Gemeinschaftsgefühl als Grundlage für den gemeinsamen Klang. 


ES GEHT UM KONTAKT, NICHT UM KONTROLLE.
GEBEN UND NEHMEN.

FORMEN UND SICH-FORMEN-LASSEN.



einzel-coachings

Es ist ein befreiendes und glückliches Gefühl, mit deinem Spiel am Instrument Eins zu sein. In den Einzel-Coachings lernst du, wie du gesund, schmerzfrei und mit mehr Freude musizieren kannst. Jenseits von Richtig und Falsch gibt es einen Raum, wo sich dein Potential entfaltet.

übungsabende

Hier kannst du wie im Forschungslabor austesten, genauer spüren und dich mit anderen austauschen.

Du entdeckst und erprobst neue Möglichkeiten, dich zu bewegen und dein Instrument zu spielen. So erweiterst du dein Repertoire und lernst deine Ressourcen kennen.

mehrtägige workshops

Die Workshops machen Musikerinnen vertraut mit den Bewegungsprinzipien und verschiedenen Anwengungsaspekten von Body-Mind Centering©.

Knochen, Faszien, Muskeln und Organe sind aktiv am Musizieren beteiligt. Wenn wir ihr Zusammenspiel nicht kennen, wird unser instrumentales Können immer an der Oberfläche bleiben, weil wir es nicht VER-KÖRPERN.

yoga für musiker

Yoga, das speziell auf die Bedürfnisse von Musikern ausgerichtet ist: für den Ausgleich zur einseitigen Haltung am Instrument, zur Entspannung und Förderung der Konzentration.